Bremsen entlüften.

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
manuel353
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 480
Registriert: 26. November 2010, 21:52
Meine R1: RN09, BJ: 2002

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von manuel353 » 9. November 2011, 12:43

Mit den ABS Bremsanlagen ist das echt total umständlich mit dem Entlüften und das ist das große Problem, warum die meisten nach einigen Jahren nicht mehr richtig funktionieren.Entweder wissen das die meisten mit dem Entlüften nicht oder es ist denen zu viel arbeit.
Aber ein wenig Korosion lässt sich sowieso nicht vermeiden denn einen kleinen Wasseranteil hat man immer im System.

PS: was haben denn diese Stahlbusschrauben für vorteile?Die kenn ich garnicht und habe auch so im Netz keine vernünftige Erklärung gefunden.
Wenn du kritisiert wirst,
dann musst du irgend etwas richtig machen...
Denn man greift nur denjenigen an,
der den Ball hat...

by Bruce Lee

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16033
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von RRudi » 9. November 2011, 13:02

Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier (am 1.Tag gecrasht)
10.-12.5. Brünn mit Futz (storniert)
20.-21.6. OSL mit Hafeneger (Motorschaden)
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL
26.-27.8. Zandvoort mit Dannhoff
07.-10.10 Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
manuel353
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 480
Registriert: 26. November 2010, 21:52
Meine R1: RN09, BJ: 2002

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von manuel353 » 9. November 2011, 13:11

Danke RRundi

sieht ja gar nicht schlecht aus
Wenn du kritisiert wirst,
dann musst du irgend etwas richtig machen...
Denn man greift nur denjenigen an,
der den Ball hat...

by Bruce Lee

lucciano-s
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 702
Registriert: 25. März 2009, 09:43
Meine R1: RN 12, BJ: 2004

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von lucciano-s » 19. April 2012, 13:02

beste Anleitung, die auch alles beschreibt worauf zu achten ist....

wollte dies mal hier posten


http://www.motorradonline.de/de/motorra ... eln/400440
25-28.05.2012 R1Club Event in Thüringen

Benutzeravatar
Patzke
Rat der Psychos
Rat der Psychos
Beiträge: 855
Registriert: 6. September 2008, 13:33
Meine R1: RN 19, BJ: 2007
Wohnort: Tief im Westen....!
Kontaktdaten:

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Patzke » 21. April 2012, 21:17

Wir haben letzte Woche bei einer R6 Stahlflex+ Stahlbus verbaut, diese Ventile sind der Hammer, kinderleichtes System und absolut Idiotensicher, ich war echt begeistert. Habe noch nie so schnell eine Anlage entlüftet bekommen. Die 21 € pro Ventil sind echt gut angelegtes Geld! Das mit dem Platzmangel für den Schraubenschlüssel ist mir noch nicht aufgelfallen, ist ja doof
:dance:Gruß Patzke :ninja:

Meine RN19

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5382
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Niggow » 20. März 2016, 17:35

So, bevor ich wegen meiner Frage einen neuen Thread aufmache, nehme ich doch lieber diesen hier her......

Ich brauche mal euren Rat.
Ein Kumpel ist felsenfest davon überzeugt das wenn man NUR den Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälters runterschraubt(um ihn z.b. zu tauschen, so wie ich es bald vorne noch vorhabe) man das System entlüften müsste.

Das ist doch Quatsch in meinen Augen, oder etwa doch nicht??

Da ich es selber nun auch nicht hundertprozentig weiß, und auch wenn ich dachte was zu wissen hier schon oft eines besseren belehrt wurde, frage ich lieber mal euch.

Also Jungs, helft mir bitte mal auf die Sprünge.......
Bild

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Lutze » 20. März 2016, 17:57

Du kannst sogar den Behälter demontieren und wieder montieren ohne zu entlüften.

Wird vor allem deswegen schwierig weil man dann ja nie mit dem entlüften fertig wird. Beim entlüften muss der Deckel ja runter. :?:
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3190
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von TomPue » 20. März 2016, 18:08

Dein Kumpel ist in Physik ein richtiges Ass ;-)
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5382
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Niggow » 20. März 2016, 18:13

Der Meinung war ich ja auch, im Grunde genommen reicht es ja theoretisch wenn im Schlauch, der vom Behälter zur Bremseinheit geht, unten immer nur noch ein wenig was drin ist an Flüssigkeit.
Der Rest sollte sich dann ja eigentlich von alleine Blasenfrei auffüllen wenn man von oben wieder nachkippt.
Aber man fragt ja lieber nach.........

@TomPue: Woher weißt Du das denn? ;-)
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3190
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von TomPue » 20. März 2016, 18:19

niggow hat geschrieben:@TomPue: Woher weißt Du das denn? ;-)
Die Frage hast du gerade selbst oben beantwortet ;-)
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5382
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Niggow » 20. März 2016, 18:51

Deine Ironie verstehe ich nicht........ :shock:
Bild

Benutzeravatar
Panavia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3584
Registriert: 29. Mai 2011, 19:03
Meine R1: RN19 BJ: 2008
Extras: Ja

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Panavia » 20. März 2016, 19:43

Oh man, jetzt gehts los,
was ist daran nicht zu verstehen,
Beispiel: Bei neuen Reifen, muss da auch wieder Luft rein?
Ich wollte nur sicher gehen, fragen kostet ja nichts. :D :??
R1 fahren macht süchtig
>>>ONE LIFE - LIVE IT<<<
>>>46 Valentino Rossi <<<
Bild

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5382
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Niggow » 20. März 2016, 19:45

Ich verstehe euch immer noch nicht!
Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3190
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von TomPue » 20. März 2016, 19:56

niggow hat geschrieben:Deine Ironie verstehe ich nicht........ :shock:
Das war auch nicht ironisch. Du hast geschrieben:
"Der Rest sollte sich dann ja eigentlich von alleine Blasenfrei auffüllen wenn man von oben wieder nachkippt"
Das ist die Antwort, oder?
Bild

Benutzeravatar
Panavia
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3584
Registriert: 29. Mai 2011, 19:03
Meine R1: RN19 BJ: 2008
Extras: Ja

Re: Bremsen entlüften.

Beitrag von Panavia » 20. März 2016, 20:03

Musst Du auch nicht, bleib so wie Du bist
es ist immer notabel. :??
R1 fahren macht süchtig
>>>ONE LIFE - LIVE IT<<<
>>>46 Valentino Rossi <<<
Bild

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“