Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Erfahrungsberichte und Empfehlungen rund um die Fahrerausstattung - Helm, Kombi, Handschuhe usw.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Racecore
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 300
Registriert: 12. Januar 2010, 16:13
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Racecore » 21. Februar 2016, 23:31

Zum Thema Schnäppchen auf einer Messe kann ich auch was sagen. Ich war heute auf der IMOT. Überall haben die Händler ganz groß Messepreis hingeschrieben. Wenn man aber kurz Idealo bemüht stellt man ganz schnell fest, dass es keine Schnäppchen sind.

andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1676
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von andY-R1 » 22. Februar 2016, 07:05

Racecore hat geschrieben:Zum Thema Schnäppchen auf einer Messe kann ich auch was sagen. Ich war heute auf der IMOT. Überall haben die Händler ganz groß Messepreis hingeschrieben. Wenn man aber kurz Idealo bemüht stellt man ganz schnell fest, dass es keine Schnäppchen sind.
Doch, sind es, aber nur für die Verkäufer :-(
Nach dem Motto: Jeden Morgen steht einer auf....

gruß
andY
!!-- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft --!!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, es wird nicht weniger, wenn man es benutzt */ :lol:
Bild
Bild

Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 530
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Lindlar bei Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Optikman » 22. Februar 2016, 10:06

Oh, okay. Weil Messe hatte ich auch mal angedacht, aber meine letzten Eindrücke (ich war vor 3 Jahren das letzte mal auf ner Messe) waren, das man da nix mehr kaufen konnte. Ich denke am Donnerstag fahre ich zu fc-moto und werde mich da durch Sortiment probieren. bis jetzt habe ich noch folgendes zur Auswahl:

Schuhe:

1. XPD VR6.2 (160,-€)
2. Vanucci RV4 (170,-€)

Kombi:

1. Spidi T2 Wind Pro (550,-€)
2. Alpinestars Motegi (450,-€) oder eine andere Alpinestars gebraucht
3. Ixon Pulsar Air (550,-€)
4. Büse Aragon (450,-€)

Ich beabsichtige, zu einem späteren Zeitpunkt, mir noch ein Trinksystem einzubauen, da ich jemand bin, der viel trinken muss. Kam schon öfters vor, das ich nen trockenen Mund hatte und nix war in der Nähe, zumal ich jemand bin, der gerne lange fährt. Ich denke das System von Spidi fand ich gut, bis auf das gerade Mundstück.

MfG

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4144
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Lutze » 22. Februar 2016, 10:17

eule hat geschrieben: online soll es ja da öfter mal Probleme geben. Wie sind deine Erfahrungen?
Ich hatte da keinerlei Probleme.
Gekauft habe ich jetzt meine 2. Kombi und Stiefel habe ich auch schon mal gekauft.
Mein Neffe hatte eine Kombi gekauft und zurück geschickt letztes Jahr(keine Probleme).
Als ich jetzt genau das gleiche Modell und gleiche Größe kaufte hab ich schon überlegt ob unser Name da auf der schwarzen Liste steht.
Kombi wurde aber fix geliefert und da ich auf den schon reduzierten Preis auch noch einen 10 Prozent Gutschein hatte war es um so mehr ein Schnäppchen.
Montag bestellt Mittwoch erhalten.

Was die glaub nicht gerne machen eine Kombi in Größe 48 und eine in 50 verschicken das man probieren kann was besser passt. Ist keine eigene Erfahrung. hab ich mal gelesen.
nachbar hat geschrieben:... ja das stimmt!
Nicht jeder ist in der Lage auf einer Messe ein Schnäppchen zu machen.. ;-)
Mir scheint eher das Problem zu sein das nicht jeder in der Lage ist im normalen Geschäft einen vernünftigen Preis zu bekommen. :lol:
Die Leute rennen auf die Messe weil sie meinen dort ein Schnäppchen zu machen. Warten dann noch bis 10 Minuten vor Schluß am letzten Messetag und freuen sich bei der 1000 € Kombi sie 50 € günstiger zu bekommen. Dabei hängt die im selben Laden vor Ort für 100€ günstiger.
Die stehen da auf der Messe nicht zum verschenken, die müssen sogar die hohen Messekosten erwirtschaften die neben dem normalen Geschäft weiter laufen.
Ich habe leider jahrelang immer wieder auf der Messe rumstehen müssen und ich kann dir versichern meine Kunden im Alltag kauften durchweg günstiger.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Racecore
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 300
Registriert: 12. Januar 2010, 16:13
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Racecore » 22. Februar 2016, 10:53

Lutze hat geschrieben:
eule hat geschrieben: online soll es ja da öfter mal Probleme geben. Wie sind deine Erfahrungen?
Ich hatte da keinerlei Probleme.
Gekauft habe ich jetzt meine 2. Kombi und Stiefel habe ich auch schon mal gekauft.
Mein Neffe hatte eine Kombi gekauft und zurück geschickt letztes Jahr(keine Probleme).
Als ich jetzt genau das gleiche Modell und gleiche Größe kaufte hab ich schon überlegt ob unser Name da auf der schwarzen Liste steht.
Kombi wurde aber fix geliefert und da ich auf den schon reduzierten Preis auch noch einen 10 Prozent Gutschein hatte war es um so mehr ein Schnäppchen.
Montag bestellt Mittwoch erhalten.

Was die glaub nicht gerne machen eine Kombi in Größe 48 und eine in 50 verschicken das man probieren kann was besser passt. Ist keine eigene Erfahrung. hab ich mal gelesen.
nachbar hat geschrieben:... ja das stimmt!
Nicht jeder ist in der Lage auf einer Messe ein Schnäppchen zu machen.. ;-)
Mir scheint eher das Problem zu sein das nicht jeder in der Lage ist im normalen Geschäft einen vernünftigen Preis zu bekommen. :lol:
Die Leute rennen auf die Messe weil sie meinen dort ein Schnäppchen zu machen. Warten dann noch bis 10 Minuten vor Schluß am letzten Messetag und freuen sich bei der 1000 € Kombi sie 50 € günstiger zu bekommen. Dabei hängt die im selben Laden vor Ort für 100€ günstiger.
Die stehen da auf der Messe nicht zum verschenken, die müssen sogar die hohen Messekosten erwirtschaften die neben dem normalen Geschäft weiter laufen.
Ich habe leider jahrelang immer wieder auf der Messe rumstehen müssen und ich kann dir versichern meine Kunden im Alltag kauften durchweg günstiger.

Grundsätzlich hast du nicht unrecht. Nur ist es schon irreführend, wenn überall riesige Prozentzeichen rumhängen und überall steht Messepreis.

Einen von den Händlern habe ich dann auch mal gefragt warum ich ausgerechnet bei Ihm einen Helm kaufen soll (Der Preis für einen Shoei NXR war ca. 70€ höher als bei seinem Konkurrenten. Beide in München). Die Antwort war "wegen der Beratung und man kann ja immer wieder hinkommen", also absoluter Schwachsinn, dass habe ich Ihm auch gesagt. Im Endeffekt konnte mir der Händler kein Argument liefern. Mein Begleiter ist im Hintergrund fast abgebrochen vor lachen.

Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 530
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Lindlar bei Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Optikman » 25. Februar 2016, 16:21

Also, heute bei fc-moto im Laden gewesen und mich durchs Sortiment probiert. Folgende Eindrücke:

Stiefel:

XPD VR6:
Federleichter Schuh, deswegen auch relativ weich. Er sah dünn aus und fühlte sich auch so an. Verarbeitung ist gut, hat allerdings öfter negative Bewertungen bekommen, da sich die Sohle nach kurzem löst. Ich habe daraufhin den Sitz der Sohle geprüft (zugegeben etwas agressiv, aber solange kein Verkäufer guckt :D), konnte nichts Negatives feststellen. Tragekomfort war okay, aber weil der Schuh halt sehr dünn ist, gibt’s angenehmere Treter. Er wirkte mir einfach zu labil was mir auch bissl bedenken bei der Sicherheit gab.

XPD XP7-R:
Deutlich robuster als der VR6. Auch hier ist die Verarbeitung gut. Thema Sicherheit ließ keine Fragen mehr offen, der Schuh war gut. Der Einstieg ist etwas fummelig, wegen der innenliegenden Knöchelstütze die der Schuh hat. Diese wirkte dann auch eher unangenehm und leicht drückend. Ansich ein sehr netter Stiefel, wenn eben diese Stütze da nicht wäre.

Alpinestars SMX Plus 2015:
Und schon wieder. Gehe ich in die Hocke, drückt der Schuh sehr unangenehm am Knöchel. Schade, Tragekomfort im Stehen ist Bombe und auch der Rest des Stiefels ist Top.

Sidi Vertigo:
Ich wollte den Sidi`s nochmal ne Chance geben, aber … Wie erwartet, für meine Füße ein zu eng geschnittener Stiefel. Er drückt an den Seiten meines Fuß.

XPD VR6.2:
Hatten sie leider nicht mehr da.

Büse SBX:
Zumindest dachte ich das zuerst, war dann doch der teurere GP Pro, der außerhalb meines Budgets liegt

Büse GP Pro:
Den habe ich dann doch gekauft. Grund: Tragekomfort nochmals besser als der Alpinestars SMX Plus 2015. Angezogen und sofort drinne wohl gefühlt. Top. Beim Einsteig drückt er kurz am Knöchel, da der Einsteig auch recht eng ist. Als ich drinne war, keinerlei Druckgefühl mehr, egal in welche Position ich meine Füße verbogen habe. Er lag sehr eng an, aber dennoch sehr angenehm zu tragen. Verarbeitung ist gut, kann aber nicht mit Alpinestars mithalten. Auch im Gegenzug zu den Vanuccis hat der Büse die etwas schlechtere Verarbeitung (nicht falsch verstehen, er ist immer noch gut verarbeitet) und optisch hätte ich wohl auch die Vanuccis vorgezogen. Aber der Büse passte eben wie angegossen. Dennoch bin ich sehr zufrieden, habe dann das Ausstellungsstück gekauft, an dem ich noch ein Produktionsfehler entdeckte. Daher war der Kurs ebenfalls Top.


Kombis (alles Einteiler):

Dainese Trickster Evo P.C2:
Man war ich enttäuscht. Das eine High-End Kombi so unbequem ist .. liebes Dainese – Team, dat geht garnicht. Auch die Verarbeitung hat mich überrascht. Am Höcker war eine Verbindungsnaht schon offen (Nobody is perfect – kann ja passieren). Evtl. habe ich ein Montagsmodell erwischt, aber das Tragegefühl war wirklich enttäuschend. Ich kann ja verstehen, das Kangaroo Leder dünner ist, man versucht die Kombi leicht zu machen, daher evtl. die Protektoren schneller spürbar sind und evtl. der Tragekomfort etwas zurück bleibt. Aber ein schneller Rennfahrer muss sich in erster Linie wohl fühlen. Für einen Preis von 1.600,-€ muss man mehr erwarten. Klar, völlig über meinem Budget, aber die konnte nicht mal als Referenz herhalten.

Dainese Racing P.:
Da sieh mal einer an. Die passt. Tragekomfort deutlich besser, obwohl die Kombi nur halb so teuer ist. Die Ärmel etwas zu lang und der Wadenbereich etwas zu weit (dennoch wärs die richtige Größe gewesen). Für den Preis ne solide Vorstellung. Dennoch, ich würde eine Alpinestars Motegi der Dainese vorziehen. Weil sie es für das gleiche Geld dann doch etwas perfekter kann.

Spyke 4Race Rac:
Optisch ne geile Kombi, aber die Proportionen stimmten nicht. Im Brustbereich einen ticken zu weit. Die Wadenbeinverschlüsse habe ich im Gegenzug garnicht zu bekommen, keine Chance. Schade, denn die Verarbeitung war echt gut. Wem die Kombi passt, ne gute Alternative zu etwas teureren Alpinestars / Dainese.

Ixon Pulsar Air:
Größe 50 war mir zu weit. In 48 wärs perfekt gewesen. Optisch Bombe. Die würd wie Arsch auf Eimer in Verbindung mit meiner R1 aussehen. Hatte zwar Bilder im Netz gesehen und war zuerst etwas unschlüssig, aber sah echt geil aus. Vom Schnitt her war sie okay, Alpinestars kann das aber besser. Verarbeitung war aber absolut Top. An vielen Stellen doppelte Nähte, nicht nur an den Hauuptnähten. Saß gut und war auch angenehm zu tragen. Für mich eine Alternative, die weiter auf dem Zettel bleibt.

Spidi Track Wind Pro:
Es war etwas schwierig, bis der Verkäufer nen passendes Exemplar da hatte. Ok. Die Farbe war durchgeknallt (schwarz/neongelb), ging aber echt ab. Spidi sagt man nach, das man lieber 1-2 Nummern größer anzieht. Bei mir hat 50 gepasst. Und wie die gepasst haben. Die mit Abstand beste Kombi, die ich an hatte. Absolut Bombe. Wenn ich die Kohle gehabt hätte, ich hätte sie sofort mitgenommen. Der Einsteig war echt nicht ohne, ziemlich eng. Wenn das Leder geschmeidiger wird, sollte das aber besser gehen. Sehr enger Schnitt, für mich aber kein Problem. Passte wie ne Maßgeschneiderte. Jetzt weiß ich, wie sich Tannenbäume fühlen, wenn sie durch die Trichter gejagt werden. Optisch ging die richtig ab, aber auf der R1 wäre das wohl bissl zu viel Kirmes :D. Verarbeitung bislang das Beste, und weiterer Pluspunkt: Sie ist komplett fürs Trinksystem vorbereitet (Reißverschluss im Höcker, Loch für den Trinkschlauch, Halter für den Schlauch an der Kombi). Für die Kombi wäre ich bereit, zu versuchen irgendwie mein Budget aufzustocken.

Da ich mich noch nicht für ne Kombi entschieden habe wird das Rennen nun diese 3 machen:

Alpinestars Motegi
IXON Pulsar Air
Spidi Track Wind Pro

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4692
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von OLDMEN » 25. Februar 2016, 16:41

Pascal, Tip von mir, kauf die Kombi nicht nach der Farbe des Moped. ;-)

Falls die R mal verkauft wird oder Du sie zerbröselst, dann passt oft die Farbe nicht zu einer Neuen, haben schon viele erfahren.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 530
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Lindlar bei Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Optikman » 25. Februar 2016, 18:07

Ach, bei der Spidi hatte ich schon überlegt das Mopped umzulackieren :D. Kein Scherz, so geil fand ich die in Neongelb.

Ne, hast schon recht, deswegen sollte es nen neutrales schwarz/weiß sein.

Nochmal nen kurzer Nachtrag zu fc-moto:

Das Ladenlokal ist für alle, die Racerklamotten von der Stange suchen ne sehr gute Empfehlung. Was nicht im Laden ist, wird aus dem Lager geholt. ABER: Wer genau die Größe und Farbe sucht, kann enttäuscht werden. Irgendwo sind Lagerkapazitäten begrenzt. Am einfachsten ist es, vorher nachzufragen und sich die Kombi zum Geschäft schicken zu lassen. Diese wird dann 3 Wochen auf den Namen hinterlegt, man kann vorbei fahren und anprobieren.
Thema Service: war Top. Es waren 5 Leute im Laden und die hatten sehr gut zu tun, nochmals 2-3 Leute, die aber wohl mehr im Lager rumliefen. Bei den Schuhen konnte ich mir selber helfen, bei den Kombis gings echt super. Sehr gute Beratung, wenn ein Modell nicht da war, wurde es zügig aus dem Lager geholt (wie z.B. die IXON, die nicht im Geschäft war, aber im Lager).
Mir ist aufgefallen, das 2 Leute aus dem Arabischen Raum dort waren (sprachen ausschließlich englisch) und 2 Franzosen (sprachen französisch). Der Laden hat ne ziemlich große Reichweite.

Jetzt mal zu dem, was oft bemängelt wird:

Aufgrund dessen, das dort wohl auch im Laden, wie auch im Internet viel gekauft wird (national und international) kann es sein, das ein Modell nicht mehr verfügbar ist. Das finde ich auch absolut okay. Da die Resonanz sehr groß ist, kann es vorkommen, das einige Online Besstellungen schonmal etwas länger dauern und sich die Verfügbarkeit unglücklich überschneidet. Ich finde das eine Woche Lieferzeit völlig normal ist, aber für verwöhnte Amazon (Drecksladen) Käufer scheint das inakzeptabel zu sein. Mein Eindruck war, das alle schon kompetent und sehr bemüht sind, aber viel Ansturm lässt sich nur mit viel Personal bewältigen. Und Personal im Einzelhandel ist immer ne schwierige Sache.

Die Produkte:

Wenn ihr im Laden seit, schaut euch die Ausstellungsstücke an, ist mir 2-3 mal aufgefallen. Anscheinend wird auch gerne mal die B-Ware ausgestellt. Die lässt natürlich etwas größeren Handlungsspielraum. Find ich aber gut, das man mit den Mitarbeitern drüber reden kann ;). (Im Falle der Dainese mit der offenen Naht natürlich nen Mangel, der mich dazu bewegt die Kombi nicht zu kaufen)


FAZIT: Ich war rundum zufrieden, alle nett und hilfsbereit.
MfG

Benutzeravatar
moosi
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 636
Registriert: 5. Januar 2013, 12:31
Meine R1: RN 12, BJ: 04
Extras: xx
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von moosi » 26. Februar 2016, 07:30

Nachdem ich 16 kg abgenommen habe, war ich gezwungenermaßen ;) auch auf der Suche nach neuem Leder.
Bin dann nach Nürnberg, da sind die 3 Großen vertreten und auch der TAF, dort bin ich zuerst hin.
Nach Durchprobieren von diversen Dainese- und Held-Einteilern zog ich einen Motegi an - der passte mir (83 kg / 1,76 m) in Größe 54 wie die Faust aufs Auge - und bei 600 € konnte ich nicht nein sagen.
Jetzt habe ich natürlich eine weitere Motivation, mein neues Gewicht zu halten 8)
Grüße aus der Oberpfalz
Stefan

2019:
15.-18.04. Rijeka DREIER
10.-12.05. Brünn FR
20.-21.06. OSL Hafeneger
08.-09.07. OSL MMM
05.-07.08. Most STEIL
07.-10.10. Rijeka DREIER



https://moosi-racing.jimdo.com/

Benutzeravatar
edwynhund
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2293
Registriert: 12. Februar 2003, 21:19
Meine R1: RN09 / 675
Wohnort: Franken-Land bei Erlangen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von edwynhund » 26. Februar 2016, 09:36

TAF in Nürnberg :rock:

preislich bei Klamotten fast unschlagbar.

Bei denen kaufe ich fast alles an Motorrad-Klamotten...
und sehr nette Beratung :D
Race-Daytona 675 #417
Straße: Yamaha R1 RN09 mit SBK-Lenker 66't km


Events 2019 - ganz schön viel :D :
15.04. - 18.04. Rijeka Dreier (Gaststart - BBT)
29.07. - 30.07. Sachsenring (Gaststart - BBT)
28.09. - 29.09. Brünn (Gaststart - BBT)
T-Challenge 2019
31.05. - 02.06. Lausitzring
21.06. - 23.06. Brünn
12.07. - 14.07. Schleiz
16.08. - 18.08. Oscherleben

R1-Clubtreffen 13.06. - 17.06.


https://www.youtube.com/channel/UCJCiw3 ... subscriber


Bild

Benutzeravatar
nachbar
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 119
Registriert: 30. Mai 2013, 20:15
Meine R1: Kilo K6
Extras: xx
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von nachbar » 27. Februar 2016, 18:26

moosi hat geschrieben:Nachdem ich 16 kg abgenommen habe, war ich gezwungenermaßen ;) auch auf der Suche nach neuem Leder.
Bin dann nach Nürnberg, da sind die 3 Großen vertreten und auch der TAF, dort bin ich zuerst hin.
Nach Durchprobieren von diversen Dainese- und Held-Einteilern zog ich einen Motegi an - der passte mir (83 kg / 1,76 m) in Größe 54 wie die Faust aufs Auge - und bei 600 € konnte ich nicht nein sagen.
Jetzt habe ich natürlich eine weitere Motivation, mein neues Gewicht zu halten 8)

Respekt!! :amen:

Verrätst Du uns, wie Du es geschafft hast mit dem Abnehmen?
2016: Almeria, Cartagena, Bilster Berg,

transformer
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 206
Registriert: 10. Oktober 2015, 21:15
Meine R1: RN 32, BJ: 2015
Extras: xx

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von transformer » 28. Februar 2016, 08:00

Habe auch schon bei FC-Moto bestellt. Lieferung in die Schweiz ging sehr schnell. Nach einer Woche nach Bestellung hatte ich die Ware. Noch schneller liefert allerdings Louis. Nach zwei Arbeitstagen von Hamburg in die Schweiz liefern Respekt . Selbst habe ich mir gestern ein Dainese Kombi gegönnt. Sitzt super und sieht auch verdammt cool aus in schwarz. Hat aber schon alleine 840 Euro gekostet, was wohl nicht im Threadstarters Budget liegt. Einees habe ich auch lernen müssen kaufe Qualität bezahle etwas mehr. Billig kaufen heisst meist das man nach kurzer Zeit wieder neu kaufen muss weil nicht zufrieden. War bei mir bisher so wenn ich auf den Preis schaute. Von daher gebe ich lieber ein paar 100 Euro mehr aus und habe anständig eingekauft.

Yamamaggi
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2441
Registriert: 25. April 2006, 10:47
Extras: vorhanden

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Yamamaggi » 28. Februar 2016, 15:13

Wer eine MAßgeschneiderte Lederkombi in erstklassiger Qualität für 700 in Wunschfarbe / Design / Ein- oder Zweiteiler / gelochtes Leder oder nicht / kleiner, mittlerer großer oder ohne Höcker haben möchte, der kann sich bei mir per PN melden.
Beispiel:
Bild
Bild
Bild
Fleischer, Maurer und Frisöre,
sind in Foren Ingenieure

Benutzeravatar
eule
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2692
Registriert: 27. April 2008, 14:53
Meine R1: RN 19, BJ: xxxx
Extras: Dat übliche
Wohnort: Berlin

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von eule » 28. Februar 2016, 16:00

Geil.............. :ymapplause:

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5284
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ich brauche Lederkombi und Stiefel für 700,-€

Beitrag von Niggow » 28. Februar 2016, 16:36

Fehlt nur noch die Kette, dann wäre sie fast perfekt........ :clap:
Bild

Antworten

Zurück zu „Equipment“