Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Erfahrungsberichte und Empfehlungen rund um die Fahrerausstattung - Helm, Kombi, Handschuhe usw.

Moderator: Forumsteam

dabene
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 201
Registriert: 30. März 2011, 18:58
Meine R1: RN09,R1M_RN49
Extras: xx
Wohnort: Lam

Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von dabene » 13. Mai 2015, 20:53

Hallo,

ich habe folgenden Anhänger.:

WM Meyer HZ 7525/126

Kastenanhänger ungebremst 750 kg
L x B x H: 2.510 mm x 1.260 mm x 350 mm

Mit 18mm Birkenboden.

Ich mochte nun auch ab und zu mal mein Motorrad damit transportieren.

Bestellt habe ich schon.:

http://www.racefoxx.com/Motorradwippe-s ... usfuehrung

http://www.racefoxx.com/Hinterrad-Abspanngurt


Die seitliche Befestigung möchte ich mit Airline Schienen Realisieren.:

https://eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSHO ... etailpageA

und dann mit solchen teilen verzurren.

https://eshop.wuerth.de/is-bin/INTERSHO ... etailpageA

https://eshop.wuerth.de/Gesamtkatalog/R ... de/DE/EUR/

oder doch lieber solche Ösen?

http://www.airline-systems.de/s/cc_imag ... 1344524169


Denkt Ihr das geht so oder hat das schon jemand so gemacht.

bei Racefoxx gäbe es das auch als billig Ausführung. Aber ich möchte bei Eignung lieber die von Würth nehmen.

http://www.racefoxx.com/Airlineschiene- ... 00-cm-lang

Danke für eure Hilfe und Tipps.

Grüße db
Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4690
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von OLDMEN » 13. Mai 2015, 21:23

Wenn es Dir nicht auf ein par Euronen ankommt, dann immer Würth, Quali stimmt und hält länger. ;-)

Bei dieser Wippe http://www.powerplustools.de/radklemmer ... gurte.html wird zusätzlich noch beim umklappen der Wippe der Reifen eingeklemmt, steht noch stabiler.
Nur die Farbqualität ist schlecht, verblaßt nach einiger Zeit.
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
ExNinja
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Beiträge: 18576
Registriert: 10. Juli 2003, 18:57
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von ExNinja » 13. Mai 2015, 21:36

Also Airlineschienen habe ich auch drauf, die sind echt topp.
Bild
Bild

Optikman
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 530
Registriert: 18. März 2012, 17:41
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: Zuviele Extras
Wohnort: Lindlar bei Köln
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von Optikman » 14. Mai 2015, 09:02

Ich hätte ne komplette Schiene eingebaut. Problem ist, das das Hinterrad trotz des Festzurrens beim Springen des Hängers versetzen kann und das Heck wegrutschen kann.

Eine Schiene bietet dem Hinterrad genügend Seitenhalt um das Wegrutschen zu verhindern.

MfG

Benutzeravatar
ExNinja
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Beiträge: 18576
Registriert: 10. Juli 2003, 18:57
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von ExNinja » 14. Mai 2015, 09:23

Wenn das Heck ordentlich verzurrt ist, dann springt da nix mehr. :??
Bild
Bild

Benutzeravatar
ExNinja
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Beiträge: 18576
Registriert: 10. Juli 2003, 18:57
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von ExNinja » 14. Mai 2015, 09:26

So sieht das bei mir aus.

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von SLIDER-S » 14. Mai 2015, 11:46

Die Airline-Schienen ist ein "Nice to Have" geht aber auch Ohne, in den den Ecken eine Verzuröse reicht
Volkommen :smile:
Die Wippe von Power Tools Plus oder diese hier http://ricambiweiss.com/de/transportsta ... w-neu.html
sind das beste Preisleistungsverhältniss, die anderen sind meisst zu Teuer.
Ich bin schon Tausende KM mit der Ricambi-Wippe und ohne Schiene am Hinterrad gefahren ohne
Irgendwelche Probs,verzurren tue ich mit Universellen Gurten an Gabelbrücke und Rahmenheck ;-)
Solche Gurte nutzt mein Kumpel nahezu Täglich beim Moped-Transport
https://www.nineka.de/Automatik-Spanngu ... mm-S-Haken
Da an der Gabelbrücke oft gefummel ist mit dem Lange Gurt nutze ich solche Bandschlingen
http://www.amazon.de/Edelrid-Bandschlin ... dschlingen
Die kann man auch am Rahmenheck nutzen wenn keine Rasten mehr da sind.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Leo
Rat der Abtrünnigen
Rat der Abtrünnigen
Beiträge: 1569
Registriert: 8. Februar 2003, 02:35
Meine R1: KTM 1290 Super Duke
Extras: Yamaha XSR 700
Wohnort: Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von Leo » 15. Mai 2015, 09:08

Ich nehme auch nur die Ständer für das Vorderrad und spanne hinten ab..
Dieses Jahr muss noch die Beta dazwischen, mal schauen, ob's passt :D

Bild

Bild
KTM 1290 Super Duke R / Yamaha XSR 700 / Beta Evo 250 2T

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15995
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von RRudi » 15. Mai 2015, 09:33

Also ich verzurre schon lange nicht mehr über die Brücken und ziehe damit die Gabel in die Federn,
sondern direkt unten an der Achse, ob das für den Hänger gut ist, weil der sich ja doch mehr bewegt, kann ich aber nicht beurteilen.

Der Vorteil ist halt, dass man nur 30cm zum Abspannen hernimmt und nicht 1 Meter.

Kann man hier erkennen , falls die Erklärung nicht eindeutig war.

Bild
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier (am 1.Tag gecrasht)
10.-12.5. Brünn mit Futz (storniert)
20.-21.6. OSL mit Hafeneger (Motorschaden)
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL
26.-27.8. Zandvoort mit Dannhoff
07.-10.10 Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3137
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von TomPue » 15. Mai 2015, 09:53

Hat aber den Nachteil das die Mopeds alle Federarbeit des Tranporters mitmachen. Und wenn du dazwischen noch irgendwelches Geraffel liegen hast arbeitet sich das alles in den Lack. Fänd ich jetzt nicht so toll. Dann doch lieber gewaltlos in die Federn ziehen.

gruss // Tom
Bild

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15995
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von RRudi » 15. Mai 2015, 09:56

Der Transporter ist ja gefedert, im Unterschied zum Hänger.
Deswegen schrub ich auch "ob das für den Hänger gut ist, weil der sich ja doch mehr bewegt, kann ich aber nicht beurteilen." ;-)
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier (am 1.Tag gecrasht)
10.-12.5. Brünn mit Futz (storniert)
20.-21.6. OSL mit Hafeneger (Motorschaden)
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL
26.-27.8. Zandvoort mit Dannhoff
07.-10.10 Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3137
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von TomPue » 15. Mai 2015, 10:10

Hab ich schon verstanden, Rudi :D
Deswegen schrieb ich ja auch "gewaltlos in die Federn ziehen". Der Transporter übernimmt den Großteil der Federarbeit, aber halt nicht alles :!:

gruss // Tom
Bild

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 15995
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von RRudi » 15. Mai 2015, 10:11

Die R1 steht bombenfest im Transporter, kein Prob.
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2019

15.-18.4. Rijeka mit Dreier (am 1.Tag gecrasht)
10.-12.5. Brünn mit Futz (storniert)
20.-21.6. OSL mit Hafeneger (Motorschaden)
08.-09.7. OSL mit triple-mmm
05.-07.8. Most mit STEIL
26.-27.8. Zandvoort mit Dannhoff
07.-10.10 Rijeka mit Dreier

Bild

Benutzeravatar
TomPue
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 3137
Registriert: 23. Januar 2014, 07:38
Meine R1: RN32/2KSC060A
Extras: Abziehbilder
Wohnort: Neuwied
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von TomPue » 15. Mai 2015, 10:15

Mit der stabilen VR-Stütze sowieso :clap:
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20797
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Anhänger Umbau auch für Motorrad Transport (Fragen)

Beitrag von PEB » 15. Mai 2015, 10:42

Ich mach es auf dem Anhänger genauso.
Vorderrad in die Wippe und über die Achse fixieren.
Hinterrad mit dem Abspanngurt sichern. Damit steht das Moped richtig gut.

Antworten

Zurück zu „Equipment“