Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Erfahrungsberichte und Empfehlungen rund um die Fahrerausstattung - Helm, Kombi, Handschuhe usw.

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von SLIDER-S » 12. Dezember 2011, 20:36

Ich würde Dir zu eienr der beiden Westen raten, die waren meines Wissens
Posistiv bei Tests ;-)
http://www.louis.de/_207d50df4e8e6a41cf ... _gr=208927
http://shop.held.de/de/manner/accessoir ... /rank.html
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

EXuser568
-Member gelöscht-
Beiträge: 7507
Registriert: 16. Juni 2010, 20:02
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von EXuser568 » 13. Dezember 2011, 09:55

Ich kann den hier empfehlen:

Polo

hab ich sehr günstig mal während einer Prozentaktion geholt. Er hat auch im aktuellen Test recht gut abgeschnitten.

Motorradonline
Paranoider User der seine eigenen Beiträge missbrauchen könnte :lol:

Benutzeravatar
5huR1
Angaser
Angaser
Beiträge: 41
Registriert: 10. Juli 2011, 15:54
Meine R1: RN 22, BJ: 2009
Extras: xx
Wohnort: Potsdam

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von 5huR1 » 13. Dezember 2011, 22:40


troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Geht wirklich nix über Belluno (II) ?

Beitrag von troy® » 6. März 2012, 08:43

Moin moin,

ich wärme das Thema hier noch Mal auf. Der Grund ist, dass ich ein paar "Anpassungsschwierigkeiten" mit dem vorhanden Material habe. ... :oops: ... Deswegen fahre ich momentan fast nur mit dem CE-Protektor von Rukka in der normalen Jacke. :sad:

Da war ich also gestern bei Onkel Detlev und Tante Louise. Erst im Vorbeigehen ein paar Vanuccis inspiziert, aber konnten mich auf Anhieb nicht überzeugen und recht zielstrebig zur Büse Belluno II. Größe XL mahnt zwar noch zu leichten Mahlzeiten, sitzt soweit aber korrekt. Der Protektor hat im Schulterbereich die richtige Breite und sitzt störungsfrei im Nacken. Nur am unteren Ende kommt er mir etwas kurz vor. In Fahrerhaltung endet der Protektor dort, wo das Kreuzbein anfängt. Größe 2XL sitzt perfekt in der Körpermitte und deckt auch im sitzen noch das Kreuzbein mit ab. Im Schulterbereich ist jedoch der Protektor zu breit und die Weste kann ihn auch im Nackenbereich nicht mehr ideal halten, so dass er absteht. Dann doch noch Mal bei Vanucci geschaut, aber die sind ja noch kürzer.

Kommt mir das nur so vor oder ist die neue Belluno anders geschnitten? Oder bin ich zu kritisch und mach mir viel zu sehr 'nen Kopp? Oder gibt es noch andere empfehlenswerte Produkte, die mich preislich nicht gleich überfordern, aber auch mit meinem Schnitzelfriedhof zurecht kommen?

Grüße

R.... wurde gelöscht
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 2045
Registriert: 22. Mai 2009, 03:47

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von R.... wurde gelöscht » 7. März 2012, 21:46

Wie oft fällst du in Fahrhaltung auf den Rücken?

Ne mal ehrlich, in meinem Freundeskreis schwören die alle, was Schildkrötenpanzer angeht, auf Langnese... Sorry, Dainese.
Solltest du vllt mal probieren. ;)
Von Glas zu Glas wird Sie immer schööööner
Von Glas zu Glas sieht Sie immer besser aus...

Metalic
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 269
Registriert: 6. Oktober 2012, 15:55
Meine R1: RN 12, BJ: 2005

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Metalic » 22. Juni 2013, 21:12

Da ich derzeit auch auf der Suche bin hier mal ein etwas aktuellerer Test zu den Protektoren.

http://www.motorradonline.de/weitere-mo ... est/443536

Rein vom Lesen her macht der Safemax Aero einen sehr guten Eindruck. Und bei dem Preis kann man nicht wirklich meckern. Nur leider komm ich nicht zum anprobieren :sad:
OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE

troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von troy® » 22. Juni 2013, 21:52

Ich hatte auch den Safemax. Machte einen vernünftigen Eindruck, jedoch kam ich damit nicht klar, weil Bauchgurt und Protektor ständig irgendwo rumrutschten, nur nicht dort saßen wo sinnvoll. Bei einer Adonisfigur mag das vielleicht besser sein. Deshalb finde ich Westen bequemer und besser. Habe selbst die Büse Belluno II und durfte diese auch schon unfreiwillig testen. Ich bin von der Schutzwirkung begeistert.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9944
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von SLIDER-S » 23. Juni 2013, 01:25

@Metalic
Hier gibts ein Angebot: http://www.racing4fun.de/anzeigen/details/61187.html
Überhaupt wäre es wohl Sinnvoller gewesen sich anständige Klamotten anstelle dem Textilkittel
zu Kaufen, als wie für ~1000€ ein paar Auspufftöpfe :oops:
Aber Sound ist ja wichtiger wie Sicherheit :cry:
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Benutzeravatar
Angerfist
*Rat der Rot-Weissen
*Rat der Rot-Weissen
Beiträge: 468
Registriert: 9. März 2013, 16:11
Meine R1: RN 04, BJ: 2000
Extras: xx
Wohnort: Bielefeld

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Angerfist » 23. Juni 2013, 07:31

also zur belluno II dürftet ihr gern mehr schreiben... ich überlege mir momentan auch die zu holen.. hatte diverse Panzer ausprobiert und auch den super schield hatte ich mal hier. hab ihn bekommen als ich mitm mopped fahren angefangen hab und muss sagen neee... der rutscht ständig hoch und drückt dabei sogar an helm wenn man mit textiljacke fährt... daher bin ich auch für ne weste.. aber es gibt so viele in unterschiedlichsten preisklassen... aber muss sagen preis leistung bin ich zur zeit echt von Büse überzeugt..
raise your fist for angerfist

Bild

troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von troy® » 23. Juni 2013, 08:36

Was soll man dazu groß schreiben? Ist recht angenehm und bequem zu tragen. Schutz geht, in der passenden Größe, bis übern Steiß. Macht ansonsten was sie soll. War vor einer ganzen Weile mal Testsieger. Mag sein, dass es mittlerweile besseren Schutz gibt, aber der ist mir unbekannt.

Benutzeravatar
ExNinja
*Rat der Ältesten
*Rat der Ältesten
Beiträge: 18576
Registriert: 10. Juli 2003, 18:57
Meine R1: 1290 SD R
Extras: xx
Wohnort: Wolfsburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von ExNinja » 23. Juni 2013, 10:19

troy® hat geschrieben:Mag sein, dass es mittlerweile besseren Schutz gibt, aber der ist mir unbekannt.
evt ne Airbagweste, aber das zahlt man ETWAS mehr :-)
Bild
Bild

Metalic
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 269
Registriert: 6. Oktober 2012, 15:55
Meine R1: RN 12, BJ: 2005

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Metalic » 23. Juni 2013, 11:37

Slider, es ist ja schön, dass du dir Gedanken um meine Sicherheit machst und auch danke für den Link. Aber versteh es bitte nicht falsch, aber selbst wenn ich nur in Badehose fahren würde, wäre es meine Sache. Und was ich mir wann und wie für mein Geld zulege ist auch meine Sache.

Und auch, wenn ich es eigentlich überhaupt nicht nötig habe mich hier jetzt zu rechtfertigen... mache ich es trotzdem. Ich habe mir zu Beginn des Jahres, als klar war dass ich die R1 fahre, für knapp 1,5 Mille neue Klamotten geholt. Handschuhe, Stiefel, Lederhose... Die Textiljacke für 300€ habe ich mir erst ein Jahr vorher geholt für die XT und wollte sie noch weiterfahren weil sie mir dafür zu schade war nur im Schrank zu hängen. Die Lederjacke habe ich schon anprobiert und auch die passende im Auge, nur habe ich sie eben nicht geholt.

Wie gesagt, versteh es bitte nicht falsch, aber was ich mache ist mein Ding. Diese Sprüche mit dem Auspuff gehen mir also nur auf den Sack.

Soviel dazu am Sonntag :?:
OFFIZIELLER SPONSOR DER BUßGELDBEHÖRDE

Holgi
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 142
Registriert: 3. April 2012, 15:55
Meine R1: RN22 WGP

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Holgi » 23. Juni 2013, 11:51

fahre seit jahren die Büse belluno1 und bin da vollkommen mit zufrieden
die bellunoII sollte dann ja zumindest nicht schlechter sein
den einzigsten kleinen nachteil den ich festgestellt habe ist halt das man am Rücken etwas mehr schwitzt, sonst nichts

Benutzeravatar
555
Ratstitel-Anwärter
Ratstitel-Anwärter
Beiträge: 173
Registriert: 30. Dezember 2008, 21:56
Meine R1: RN 225 WGP
Wohnort: Fächerstadt

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von 555 » 23. Juni 2013, 11:59

bin mit dem Belluno II auch sehr zufrieden. Ich trage die Weste seit 2009 im Winter beim Snowboarden und im Sommer beim Fahren.
CROSS-PLANE - "BIG BANG" - the PURE engine sound

Exuser190
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 95
Registriert: 21. Juni 2009, 16:25

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Exuser190 » 2. August 2013, 10:07

Habe mir den Alpinestars Bionic Air Rückenprotektor geholt.
Der Schutz in meiner FLM Kombi mit dem Schaumstoffzeug war mir irgendwie zu wenig.

Angezogen wird er wie ein Rucksack, also obenrum 2 Träger. Um die Nieren ein breiter Klettgurt an dem pro Seite nochmal ein kleinerer Gurt ist um den Protektor richtig an den Rücken dran zuziehen.

Unter der Kombi sitzt der richtig gut. Liegt angenehm an und trägt nicht zu dick auf. Die Kombijacke sitzt eh schon stramm bei mir :-D
Oben Richtung Helm stört nichts und runter übers Steißbein deckt er gut ab und geht bis in die Hose rein.

Unter einer normalen lockeren Jacke rutscht er leicht nach oben. Fahr aber selten ohne Kombi

Antworten

Zurück zu „Equipment“