Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Erfahrungsberichte und Empfehlungen rund um die Fahrerausstattung - Helm, Kombi, Handschuhe usw.

Moderator: Forumsteam

marvin
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1312
Registriert: 5. August 2003, 11:52
Meine R1: RN 09, BJ: 2003
Extras: xx
Wohnort: Dortmund

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von marvin » 20. Juli 2010, 16:31

Ich fahre nach wie vor den Büse Belluno, allerdings nur auf der Renne, dort auch bereits mehrfach sturzerprobt.

Auf der Straße einen Dainese, ist dort auf Dauer (gerade bei höheren Temperaturen) angenehmer.
FR-Challenge 2012
----------------------
27.04. - 29.04. Most/CZ
09.06. - 10.06. Hockenheim/D
30.06. - 01.07. Lausitzring/D
09.07. - 10.07. Oschersleben/D
17.08. - 19.08. Brünn/CZ
08.09. - 09.09. Lausitzring/D
28.09. - 30.09. Most/CZ

BastiR1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 262
Registriert: 10. Mai 2010, 11:01
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Süddeutschland

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von BastiR1 » 20. Juli 2010, 19:48

habt ihr da eher komplette Jacken oder den reinen Rückenpanzer mit Klett?

Ich tendiere eher zu einer Protektorenjacke..
Grüße, BastiR1

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo da Vinci, 1452-1519

troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von troy® » 20. Juli 2010, 21:45

Moin moin,

ich möchte hier niemandem etwas ein- oder ausreden. Mir ist bewusst, das es Schutz in diversen Qualitäten gibt. Ob mehr immer besser ist :???: Aber das ist nicht das Thema hier.

Ich sage Mal so:
in den meisten Jacken befindet sich am Rücken nur ein Schaumstoffpolster, aber kein Protektor. Naja, und dann ist fast alles besser als dieses Schaumstoffpolster. Ausnahmen gibt es aber. Ich glaube war eine Langnese-Jacke die ich jetzt kürzlich in der Hand hatte, die schon original mit CE-Protektor ausgestattet war.

Ich gebe es zu: meine Wunschschildkröte ist mir einfach zu teuer gewesen ... schon seit Jahren. Aber genial weil schön luftig. Was mir aber wichtiger wäre, ist eine kompletter WS-Schutz. Jackenprotektoren (und auch bei machen Westen) sind häufig zu kurz und erreichen nur mit Glück die LWS. Eine gescheite Schildkröte oder Weste deckt noch mindestens die LWS mit ab. Ich habe mich nach der Anprobe für ein Modell entschieden welches bis übers Kreuzbein geht. Ist aber sehr gewöhnungsbedürftig, wenn das Dingen beim Laufen in der Kimme drückt. :lol:

Ich denke auch, wenn der Protektor eine CE-Prüfung erfolgreich bestanden hat, dann bietet er zumindest angemessenen Grundschutz. Dem Argument: "Wer 17.000 Euro für ein Motorrad ausgibt wird auch noch die 200 Euro für einen Protektor haben" kann ich da nicht so ganz folgen. Meiner hat 39 Euro im Ausverkauf bei Polo gekostet.

Grunddevise ist ohnehin: der beste Protektor ist der, wo nie gebraucht wird!

Gruß, troy®

darksonny
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Beiträge: 102
Registriert: 19. Februar 2010, 23:20

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von darksonny » 21. Juli 2010, 19:29

Ich hatte die Büse Weste - Belluno... Das war jedes mal ein Kampf die Kombi da drüber zu bekommen, ohne dass sich der Protektor sich nach oben Schob. :swear: Auch nach dem Herumreissen war der Nierengurt noch auf Brusthöhe! Der Grund war einfach, der Rückenprotektor hat außen so ein Netz, welches widerum nicht in die Kombi gleiten will. Für mich ganz klar zum Sch***** !!!
Zu Zweit gings leichter... aber nach dem ersten Turn kam die Hand dann vom Partner feucht heraus! :lol:

Mein letzter war von SuperShield bzw. Louis. Durch den glatten Kunststoff rutschte das Ding zwar geschmeidig in die Kombi, war oben dann aber doch noch so breit gebaut, dass beide Schulterblätter (übertrieben gesprochen) bedeckt waren. Also beim Fahren jedesmal ein Kraftaufwand da den Hals zu drehen ohne gegen den Kunststoff zu drücken...

Meine #1 ist der Dainese Protektor. Gleitet zart in die Kombi, bleibt da wo er hin soll und oben läuft der Protektor ergonomisch Spitz in den Nacken - damit kein störendes Drücken ins Genick!

BastiR1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 262
Registriert: 10. Mai 2010, 11:01
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Süddeutschland

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von BastiR1 » 24. Juli 2010, 12:25

wär vielleicht noch gut wenn jeder seine Größe und den Körperbau dazuschreibt.. Bei einem Athleten verrutscht der wohl nicht so einfach wie wenn der Nierengut noch über den Bierspoiler gespannt wird :)

Nichts für ungut Jungs
Grüße, BastiR1

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo da Vinci, 1452-1519

Benutzeravatar
arteck
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 673
Registriert: 30. Juli 2005, 12:31
Meine R1: RN 12, BJ: 2005
Extras: xx
Wohnort: nrw
Kontaktdaten:

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von arteck » 26. Juli 2010, 08:08

BastiR1 hat geschrieben:wär vielleicht noch gut wenn jeder seine Größe und den Körperbau dazuschreibt.. Bei einem Athleten verrutscht der wohl nicht so einfach wie wenn der Nierengut noch über den Bierspoiler gespannt wird :)

Nichts für ungut Jungs

lol der war gut...
ich fahre den Belluno seit Jahren (190 cm bei 85 kg Gewicht, kein Airbag)... und keine Probleme mit,bei anziehen und ausziehen.. die einzige Modifikation die ich vorgenommen habe ist ..hab den Nierengurt abgeschnibbelt..der war zu schlabberig.. mein Kombi hält mich genügend warm..
Bild

Doctor
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 840
Registriert: 10. Juni 2009, 11:54
Meine R1: RN12, BJ: 2004
Wohnort: In der Hopfenmetropole

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Doctor » 2. August 2010, 03:03

Ich fahr den Alpinestars Bionic Back Protector und bin zufrieden damit. Das Schaumstoffzeugs in den Jacken und manchen Kombis kannst du getrost vergessen.
The difference between men and boys is the price of their toys

http://www.youtube.com/watch?v=ybBhfthm3Eo

troy®
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1388
Registriert: 19. Mai 2009, 03:15
Meine R1: exRN 22, BJ:'09

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von troy® » 2. August 2010, 10:58

Wollte nur Mal mitteilen: Bin jetzt auch Büse Belluno-Jünger.
Ist zwar ein gutes Päckl, sitzt dafür aber perfekt (tight fit), geht weit genug runter und vermittelt ein gutes Gefühl.

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4690
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von OLDMEN » 2. August 2010, 20:39

Dainese Wave 2, sitzt gut und schwitzen ist auch nicht, aber beim Kauf auf die richtige Größe achten.
Bin morgens ca. 180 cm klein, 80-85 Kg und trage Größe L / 12.
Gibt´s z.Zt. in Braunschweig bei Raiders Point für 149,-- minus 25 %. :razz:
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

ixclus1ve
Rookie
Rookie
Beiträge: 16
Registriert: 3. August 2010, 23:43

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von ixclus1ve » 6. August 2010, 17:38

Ich werfe mal den Knox Contour Back Protector in die Diskussionsrunde. Habe schon von vielen gehört, dass es sich hierbei um den besten Protektor überhaupt handeln soll.

Merlin
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 679
Registriert: 14. Mai 2008, 23:44
Meine R1: RN 09, BJ: 2002
Wohnort: München

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von Merlin » 6. August 2010, 18:56

ixclus1ve hat geschrieben:Ich werfe mal den Knox Contour Back Protector in die Diskussionsrunde. Habe schon von vielen gehört, dass es sich hierbei um den besten Protektor überhaupt handeln soll.
...aber nicht in Deutschland erhältlich :-|
Anscheinend nur bei den Inselaffen :@

ixclus1ve
Rookie
Rookie
Beiträge: 16
Registriert: 3. August 2010, 23:43

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von ixclus1ve » 6. August 2010, 21:38

Merlin hat geschrieben:
ixclus1ve hat geschrieben:Ich werfe mal den Knox Contour Back Protector in die Diskussionsrunde. Habe schon von vielen gehört, dass es sich hierbei um den besten Protektor überhaupt handeln soll.
...aber nicht in Deutschland erhältlich :-|
Anscheinend nur bei den Inselaffen :@
Wenn es der Beste ist, dann sollte das - dank dem Internet - ja eigentlich kein Problem darstellen. Bei eBay inkl. Versand ist man mit ca. 130-140,- EUR dabei ...

Hier sieht man den Protektor mal in einem Video:

http://www.youtube.com/watch?v=mmgEjxJFOWg

Benutzeravatar
ViPER
*Fastest Pathfinder*
*Fastest Pathfinder*
Beiträge: 3825
Registriert: 8. Februar 2003, 10:33
Meine R1: SDR 1290 SE
Extras: Hubraum
Wohnort: Im Spessart
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von ViPER » 10. August 2010, 12:03

ixclus1ve hat geschrieben:Ich werfe mal den Knox Contour Back Protector in die Diskussionsrunde. Habe schon von vielen gehört, dass es sich hierbei um den besten Protektor überhaupt handeln soll.
Ja das behauptet er zumindest in dem Video :shock:

Das Ding is so ausladend, da kannste gleich ein Schlauchboot unterm Kombi aufblasen.

Engineered by the best people in the world... God bless the US of A...

Nein danke :wasntme:
KTM Superduke R 1290 SE
Bild

BastiR1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 262
Registriert: 10. Mai 2010, 11:01
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Süddeutschland

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von BastiR1 » 12. August 2010, 18:59

ViPER hat geschrieben:
ixclus1ve hat geschrieben:Ich werfe mal den Knox Contour Back Protector in die Diskussionsrunde. Habe schon von vielen gehört, dass es sich hierbei um den besten Protektor überhaupt handeln soll.

Engineered by the best people in the world... God bless the US of A...

Nein danke :wasntme:
so isses :-o
Grüße, BastiR1

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo da Vinci, 1452-1519

BastiR1
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 262
Registriert: 10. Mai 2010, 11:01
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Süddeutschland

Re: Welchen Rückenpanzer/-protektor ? ? ?

Beitrag von BastiR1 » 8. Dezember 2010, 17:07

Hat von dem hier jemand gute Preise, sprich <299€

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... s%3Disch:1
Grüße, BastiR1

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.
Leonardo da Vinci, 1452-1519

Antworten

Zurück zu „Equipment“