Werkzeug reinigen?

putzen, pflegen und Wert erhalten

Moderator: Forumsteam

Benutzeravatar
Küken
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1232
Registriert: 8. Mai 2006, 21:17
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Biebertal

Werkzeug reinigen?

Beitrag von Küken » 19. November 2017, 19:11

Hallo zusammen,
ich habe mal eine vielleicht etwas blöde Frage, aber als Mädel traue ich mich einfach mal :lol:
Beim Aufräumen der Werkstatt habe ich eine Kiste altes, aber hochwertiges Werkzeug gefunden, insbesondere diverse Schraubenschlüssel, Ring- und Maulschlüssel und sowas.
Drauf steht zB Chrom Vanadium (Hersteller Hazet) oder auch Alloy Steel.
Wie bekomme ich das am Besten mal richtig sauber, ohne alles einzeln zu polieren?
Gibt es einen chemischen Trick wie bei Silber mit Salz und Alufolie oder so? Oder kann ich den Kram einfach mal mit einem halben Tab in den Schonwaschgang der Spülmaschine stecken und dann alles gut abtrocknen???
Habt ihr Tipps und/oder Erfahrungswerte?
VG Küken

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 20698
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von PEB » 19. November 2017, 19:25

Hmmm. In so eine Verlegenheit bin ich bisher noch nicht gekommen.
Wenn dann waren es immer nur ein paar Werkzeuge, nämlich die gerade benutzten, die gereinigt werden mußten.
Ich vermute mal das meiste wird Öl und Fett sein, was da dran klebt?
Das mit der Spülmaschine ist gar keine so schlechte Idee. Allerdings gebe ich keine Garantie für das Weiterbestehen derselben. ;-)

Aber sag mal, fährst Du die 12er zukünftig und Doug holt sich was neues?

P.S.: Ein Eimer und ordentlich Bremsenreiniger könnte da auch helfen...

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8125
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Asphaltflex » 19. November 2017, 19:31

Putzen wie Omas Silber.^^
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
Bassmann1968
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 802
Registriert: 7. Juni 2017, 10:43
Meine R1: RN 12 Silverstorm 05
Extras: Rizoma, Probrake, Ti
Wohnort: Zemmer / Eifel

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Bassmann1968 » 19. November 2017, 19:34

Wenn Rost, dann mit WD40 ertränken.
Ansonsten mache ich das im Ultraschalbad.
Da auch mit Wasser und Spüli.
Also könnte auch in der Spülmaschine gehen.
Armin

F = R1*t/s May the Force be with you :D

Benutzeravatar
Küken
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1232
Registriert: 8. Mai 2006, 21:17
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Biebertal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Küken » 19. November 2017, 19:38

Ja auf Bremsenreiniger bin ich auch schon gekommen ;-)
Natürlich könnte ich auch alles einzeln in die Hand nehmen und 5 Dosen Never Dull verarbeiten, aber dazu habe ich keine Geduld.
Der Dreck ist hauptsächlich im Gebrauch entstanden, dazu hier und da leichter Flugrost.
Dafür, dass das Zeug älter ist, als ich, sieht es echt noch gut aus (nein, Antifaltencreme hilft bestimmt nicht!).

Benutzeravatar
Michel78
Rat der Bembelschleifer
Rat der Bembelschleifer
Beiträge: 4641
Registriert: 27. Juli 2004, 16:47
Meine R1: S1000RR
Extras: xx
Wohnort: Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Michel78 » 19. November 2017, 20:32

Spülmaschine ist eine gute Idee. Würde ich als erstes testen. Dann mit WD40 den Rest.
Pain is temporary, glory is for ever

Termine 2019
09.04. - 11.04. Rijeka Fifty Racing
11.06-12.06. Most Richie-Race
25.09.-26.09. Brünn TripleM

Bild

Benutzeravatar
OLDMEN
Moderator
Moderator
Beiträge: 4663
Registriert: 2. Januar 2010, 22:39
Meine R1: MT10-SP
Extras: xx
Wohnort: Schwülper
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von OLDMEN » 19. November 2017, 20:38

Wer gutes Hazet-Werkzeug so verloddern lässt muss zur Strafe von Hand putzen. :lol:

Handschuhe an, WD40 und für schwierige Fälle etwas Stahlwolle und schon ist es wieder perfekt. ;-)
Diesel haben Charakter und brauchen keinen Stecker.

Umweltverpester und Krachmacher bringen Lebensfreude

Bild

Benutzeravatar
Küken
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1232
Registriert: 8. Mai 2006, 21:17
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Biebertal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Küken » 19. November 2017, 20:43

OLDMEN hat geschrieben:Wer gutes Hazet-Werkzeug so verloddern lässt muss zur Strafe von Hand putzen. :lol:

Handschuhe an, WD40 und für schwierige Fälle etwas Stahlwolle und schon ist es wieder perfekt. ;-)
Da hast du eigentlich recht, aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass es Erbstücke von meinem Vater sind und vor allem Zoll Werkzeug, was einfach ewig nicht benutzt wurde.

Also ich versuche es mal mit 1. Schonwaschgang Spülmaschine, 2. wo nötig mit WD40 nacharbeiten 3. vorher-nachher Bilder 4. ordentlich wegpacken und nicht wieder mehrere Jahre lang vergessen :-D
Nächstes Wochenende....

Benutzeravatar
Speed Freak
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 914
Registriert: 15. Juli 2012, 18:05
Meine R1: RN 04, BJ: 2001
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Speed Freak » 19. November 2017, 21:21

Informier dich einmal ob das Werkzeug verzinkt ist.

Wenn ja könnte die Spülmaschine mit entsprechendem Reiniger die Zinkschicht entfernen.
Bei WD40 besteht die Gefahr nicht.

Felgenreiniger z.B. hat mir schon einmal die gelbe Zinkschicht von Teilen runtergeholt - war in dem Fall egal, die Teile werden sowieso demnächst neu verzinkt.

Ich reinige meine Werkzeuge bei grober Verschmutzung direkt nach dem schrauben und sonst wisch ich die 1x im Jahr mit Bremsenreiniger ab.

Den Winter hab ich mir vorgenommen endlich einmal meine Teilewaschanlage fertigzustellen...
Rollbarer Unterschrank, schöne Waschwanne mit Gitter, regelbare 12V Pumpe und Netzteil - alles vorhanden, nur die Schläuche fehlen :roll:

Benutzeravatar
Küken
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1232
Registriert: 8. Mai 2006, 21:17
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Biebertal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Küken » 19. November 2017, 21:56

Das sich da irgendetwas ablöst war ja mein Bedenken, weshalb ich erstmal hier gefragt habe.
Nach gelber Zinkschicht sieht da nichts aus, soweit ich das mit bloßem Auge beurteilen kann.
Drauf steht zT Chrom Vanadium oder Alloy Steel, mehr Infos habe ich nicht.

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4120
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Lutze » 19. November 2017, 22:14

keine Spülmaschine da entsteht eher Rost als das er entfernt wird. Wenn es denn sein muss ALU-Folie dazu legen dann sammelt sich der Rost eher an der Folie als am Werkzeug.
Besser zum reinigen das Zeug in Essigsäure werfen, gerne um die 20%. Es gibt realativ günstig 60% Essigsäure bei ebay in verschieden großen Abfüllungen.
Wer an Haus und Hof noch Unkraut am Pflaster beseitigen will kann gern zu den größeren Abpackungen greifen und das Zeug auch dafür nutzen.
Je nach Verschmutzung/Durchrostung muss das Werkzeug schon etwas länger drin bleiben. Danach ordentlich mit Wasser abspülen und dann durchaus mit WD40 etwas konservieren.
Wenn es nur Schmutz ist geht natürlich auch ein Ultraschallbad sehr gut. Dafür gibt es Spezialreiniger die man aber nicht unbedingt nutzen muß.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8125
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Asphaltflex » 20. November 2017, 07:34

In der Zeit wo ich auf See war, haben wir rostige Teile in rauchige Salzsäure (30%) geworfen und am nächsten Tag war alles blitzeblank. 8)
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

andY-R1
Rat der Video-Guides
Rat der Video-Guides
Beiträge: 1671
Registriert: 18. Juli 2005, 14:07
Meine R1: RN xx, BJ: xxxx
Extras: xx
Wohnort: Ndk

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von andY-R1 » 20. November 2017, 13:14

Asphaltflex hat geschrieben:In der Zeit wo ich auf See war, haben wir rostige Teile in rauchige Salzsäure (30%) geworfen und am nächsten Tag war alles blitzeblank. 8)
hast du den Rauch auch noch anderweitig "genutzt" 8)
Als Mittel gegen Haarausfall taugt es aber nicht, oder ;-)

l. gruß
andY
!!-- Kleine Gehässigkeiten erhalten die Feindschaft --!!
## Wer mich kennt, mag mich. Wer mich nicht mag, kennt mich nicht ##
!! i don´t wanna be everybody´s Darling !!
\* Das Gehirn ist keine Seife, es wird nicht weniger, wenn man es benutzt */ :lol:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Asphaltflex
Chef
Chef
Beiträge: 8125
Registriert: 6. Januar 2006, 06:55
Meine R1: RN01, XT Ténéré
Extras: leider blau
Wohnort: ja
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von Asphaltflex » 20. November 2017, 13:59

andY-R1 hat geschrieben:
Asphaltflex hat geschrieben:In der Zeit wo ich auf See war, haben wir rostige Teile in rauchige Salzsäure (30%) geworfen und am nächsten Tag war alles blitzeblank. 8)
hast du den Rauch auch noch anderweitig "genutzt" 8)
Als Mittel gegen Haarausfall taugt es aber nicht, oder ;-)

l. gruß
andY
Höchstens als Mittel für Haarausfall und erhöhten Arztrechnungen, wenn man mit dem Zeug nicht um kann. 8)
Eure Rennstreckentrainings bitte hier eintragen: Link zum Portal -->RS-Termine
Bild Bild - Lieber Früh, bevor es Alt wird.

Benutzeravatar
erich#17
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 6783
Registriert: 11. Februar 2003, 08:50
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Wohnort: Erding

Re: Werkzeug reinigen?

Beitrag von erich#17 » 20. November 2017, 19:39

:-D :-D :-D

Ich hab die Lösung Küken !

Werkzeug in Tom's Haare als Lockenwickler eindrehen und am nächsten morgen herausnehmen
=)) =)) =))
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren

Antworten

Zurück zu „Waschstrasse“